Wochen-Sammelsurium #6 / 2020

Wochen-Sammelsurium #6 / 2020


Groteske Gedanken, satirische Geschichten und geklopfte Sprüche aus der aktuellen Woche. Über Vatersein, Familie, das Leben. Und die Dinge dazwischen.


In der vergangenen Woche war ich krankheitsbedingt so vernebelt, dass ich mich nicht in der Lage sah, einen Buchstaben auszurufen. Sicherlich hätte das reine Ausrufen via Facebook letztendlich keine Energie kostet, das Einbauen bis zum Sonntag jedoch umso mehr. Mit voller Absicht habe ich deswegen darauf verzichtet. Dass es die richtige Entscheidung war, merke ich immer noch in meinen Knochen. Und daran, dass wir gerade Sonntag, 12:55 Uhr haben. Mit „Kopf zu“ lässt es sich unheimlich schwer schreiben. Ich konnte mich daher zu nicht viel aufraffen. Mein Schreiben fand gerade, 13:23 Uhr ein abruptes Ende. Ihr werdet sehen. Es tut mir von Herzen leid.

Die Gelegenheit ist jedoch gut, um eine kleine Änderung anzukündigen.

Seit mehreren Wochen habe ich es nicht geschafft, einen „echten“ Blogeintrag zu schreiben – was neben den flotten Sprüchen und Live-Beiträgen auf Facebook anfänglich die Hauptintention für „Dadman“ war. Zukünftig werde ich das Sammelsurium eher auf Monatsbasis erscheinen lassen und dabei auch gerne wieder Wörter entgegennehmen. Es rückt damit ein wenig in den Hintergrund. Ich möchte meine (knappe) Zeit dafür nutzen, meinen Fokus wieder auf das „echte Schreiben“ zu legen. Ich hoffe, ihr habt mich trotzdem noch lieb.

Darüber hinaus haben 124 von 134 Umfrageteilnehmern angegeben, tatsächlich gerne ein Buch von mir lesen zu wollen. Herrlich! Danke für euer Feedback. In meinem sehr engen, persönlichen Umfeld ist bekannt, dass diese Idee keine wirkliche Überraschung ist. Bereits seit vielen, vielen Jahren trage ich diese Absicht schon mit mir herum. Und mit ihr mindestens drei Buchideen. Eine davon schon so präzise mit einem Plot und Charakteren versehen, dass das Schreiben beginnen könnte. Allerdings handelt es sich um ein Thema, das „schwierig“ ist. Und ich befürchte, dass mir bei dieser schweren Kost noch etwas Salz in der Suppe fehlt. Naja. Auf Dauer ist es in jedem Fall unbefriedigend, diesen Schreibe-Drang mit sich herumzutragen, sage ich euch. Daher freut es mich umso mehr, endlich den frischen Elan gefunden zu haben, die beiden anderen Ideen anzugehen. Momentan befinde ich mich auf Findungsreise, mit dem Wunsch, herauszufinden, ob es ein Sachbuch, ein Krimi oder ein Kinderbuch wird. Was würdet ihr gerne lesen? Möglich wäre alles. Hinterlasst gerne eure Meinung hier oder bei Gesichtbuch in den Kommentaren! To be continued.

Wer jetzt noch wach ist, und nicht sabbernd auf Tablett, Tastatur oder Smartphone eingeschlafen ist, darf gerne auf Seite 2 das kürzeste und schonungsloseste Sammelsurium aller (bis dato da gewesenen) Zeiten lesen. Have fun.

Seiten:Weiter

David

Related Posts

Wochen-Sammelsurium #5 / 2020

Wochen-Sammelsurium #5 / 2020

Wochen-Sammelsurium #4 / 2020

Wochen-Sammelsurium #4 / 2020

Wochen-Sammelsurium #3 / 2020

Wochen-Sammelsurium #3 / 2020

Wochen-Sammelsurium #2 / 2020

Wochen-Sammelsurium #2 / 2020

No Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.